Wir sind gern für Sie da!

Entspannt zurücklehnen!

Ihre Übersetzung liegt in guten Händen.

Jetzt Angebot anfordern

Auf der Suche nach für Sie zugeschnittenen Sprachlösungen?

Willkommen bei ReSartus! Hier sind Sie richtig!

Wir bieten Ihnen, ob Privat- oder Firmenkunden, umfassende Sprachdienstleistungen für multilinguale Projekte in über 30 Sprachen. Gern unterstützen wir Sie bei der Realisierung einer sorgenfreien Kommunikation mit Ihren Kunden, Geschäftspartnern und Klienten. Sie können unseren vollen Service zu günstigen Konditionen für Ihre Projekte in Anspruch nehmen.
Sprechen Sie uns an!

Wie kann ich ReSartus beauftragen?


Anfrage senden

Damit wir Ihnen mitteilen können, wieviel Ihre Urkundenübersetzung oder Ihr Übersetzungsprojekt kostet, müssen wir zunächst von Ihnen wissen, um was für eine Art Übersetzung oder Übersetzungsprojekt es sich handelt.

Angebot erhalten

Nachdem Sie uns mitgeteilt haben, was Sie übersetzen möchten und bis wann Sie die Übersetzung benötigen, unterbreiten wir Ihnen ein Angebot.


Auftrag erteilen

Sie sind mit unserem Angebot zufrieden und möchten uns beauftragen? Wir freuen uns über eine schriftliche Auftragserteilung.

Bezahlung

Bei Privat- und Neukunden ist es üblich, dass wir bei Auftragserteilung um eine Anzahlung bitten. Dies gilt insbesondere bei Urkundenüberstzungen.

Was uns von anderen Dienstleistern unterscheidet?

Bei der Auftragserfüllung richten wir uns stets nach den Bedürfnissen und Wünschen unserer Kunden. Dabei hat für uns die Erfüllung der gesetzten Zielsetzungen höchste Priorität.


Übersetzungsbüro mit translationswissenschaftlich ausgebildetem Leitungspersonal.


Garantierte Qualität durch Einhaltung höchster Qualitätsstandards.


Förmlich zur Verschwiegenheit verpflichtete Sprachdienstleister.


Beeidigte und von Gerichten und Behörden anerkannte Übersetzer für die Erstellung von Urkundenübersetzungen.


Fachübersetzungen nach dem internationalen Übersetzungsstandard IS0 17100 auf Wunsch möglich.

Häufig gestellte Fragen

1Werden die Übersetzungen beglaubigt und sind diese von Behörden anrekannt?

Ja, unserer Urkundenübersetzungen werden von zugelassenen und beeidigten Übersetzern angefertigt und beglaubigt.

Die Übersetzungen sind bei allen Behörden in Deutschland, sowie ausländischen Botschaften und Konsulaten anerkannt.

2Ich heirate. Brauche ich einen beeidigten Dolmetscher für das Standesamt?
Ja, wenn Sie einen Ausländer in Deutschland heiraten, der der deutschen Sprache nicht ausreichend mächtig ist, brauchen Sie einen beeidigten Dolmetscher für die jeweilige Sprache.

Bitte beachten Sie, dass ein nur als Übersetzer beeidigter oder ermächtigter Sprachmittler nicht beim Standesamt für Sie dolmetschen darf.

Eine Beeidigung als Dolmetscher ist obligatorisch.

3Für unsere Behörde brauchen wir regelmäßig Dolmetscher. Können Sie uns unterstützen?

Ja, sehr gern. Als Behörde, Institution oder Unternehmen können Sie mit uns Rahmenvereinbarungen treffen, die Ihren persönlichen Anforderungen entsprechen. Gerne stellen wir Ihnen Fachdolmetscher oder mehrsprachiges Personal zur Verfügung, das Sie bei der Erfüllung Ihres Auftrages begleitet und unterstützt.

Preise und Konditionen können mit uns entsprechend der gewünschten Qualifikationen des eingesetzten Personals individuell vereinbart werden.

4Was kostet eine Übersetzung und wie berechnen sich die Preise?

Bei der Anfertigung von Urkundenübersetzungen richten wir uns nach den gesetzlichen Bestimmungen des Justitzvergütungs- und

-entschädigungsgesetzes (§ 11 JVEG).

Daraus geht hervor, dass Übersetzungen pro angefangene Normzeile à 55 Zeichen berechnet werden. Die Zeilenpreise liegen derzeit je nach Textsorte und Bereitstellungsart zwischen 1,55 und 2,05 Euro pro Normzeile.

Für Formatierungsarbeiten bei Urkundenübersetzungen erheben wir eine Gebühr von 5 Euro pro Seite.

Es gilt ein Mindestauftragswert von 40 Euro.

Alle Preise zzgl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer von 19%.

5Was kostet ein Dolmetscher?
Die Preise für Dolmetscher variieren je nach Qualifikation des Dolmetschenden sehr stark. Das Honorar eines beeidigten Gerichtsdolmetschers richtet sich nach den gesetzlichen Bestimmungen des Justitzvergütungs- und -entschädigungsgesetzes (§ 9 JVEG) und liegt derzeit je nach Dolmetschart bei 70 und 75 Euro pro angefangene Stunde.

Akademisch ausgebildete Dipl.-, Fach- oder Konferenzdolmetscher können auf dem freien Markt höhere Honorare erzielen.

Sprachmittler hingegen haben oft keine Ausbildung als Dolmetscher durchlaufen und sind daher meist sehr kostengünstig, was sich auf Qualtät, Richtigkeit und Vollständigkeit der Verdolmetschung niederschlägt.

Zu den Heranziehungskosten zählen neben den Einsatzzeiten in denen gedolmetscht wird, Wartezeiten, Fahrtzeiten für An- und Abreise, Wegegeld für An- und Abreise, sowie ggf. Verpflegungs- und Übernachtungskosten.

Alle Preise zzgl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer von 19%.

Unsere Partner

Angebot anfordern